Empfohlen, 2022

Tipp Der Redaktion

Unterschied zwischen Einkommens- und Substitutionseffekt

Der Einkommenseffekt ergibt sich aus der Änderung des Realeinkommens aufgrund der Änderung des Preises einer Ware. Gegenläufig entsteht ein Substitutionseffekt aufgrund einer Änderung des Verbrauchsverlaufs einer Ersatzware, die sich aus einer Änderung der relativen Preise von EUR ergibt Waren.

In der Volkswirtschaft wird die gesamte Änderung des Verbrauchskorbs aufgrund der Preisänderung als Preiseffekt bezeichnet. Wenn sich der Preis des Produkts oder der Dienstleistung ändert, ändert sich die Steigung der Budgetlinie, was zu einer Änderung der Bedingungen für das Konsumentengleichgewicht führt.

Auf diese Weise passt ein Kunde zur Anpassung unter neuen Preisbedingungen den Verbrauchskorb an, um maximale Zufriedenheit zu erzielen. Der Preiseffekt kann ein Einkommens- und Substitutionseffekt sein. In diesem Artikel werden wichtige Unterschiede zwischen Einkommens- und Substitutionseffekt dargestellt. Guck mal.

Vergleichstabelle

VergleichsgrundlageEinkommenseffektSubstitutionseffekt
BedeutungEinkommenseffekt bezieht sich auf die Änderung der Nachfrage nach einer Ware, die durch die Änderung des Realeinkommens des Verbrauchers verursacht wird.Substitutionseffekt bedeutet einen Effekt aufgrund der Preisänderung einer Ware oder Dienstleistung, der dazu führt, dass der Verbraucher teurere Artikel durch niedrigere Preise ersetzt.
Reflektiert vonBewegung entlang der Einkommen-VerbrauchskurveBewegung entlang der Preis-Verbrauchskurve
Wirkung vonEinkommen wird freigesetzt.Relative Preisänderungen.
Drückt ausAuswirkungen des Anstiegs oder Abfalls der Kaufkraft auf den Verbrauch.Mengenänderung einer Ware aufgrund von Preisänderungen.
Preiserhöhung eines GutenReduziert das verfügbare Einkommen, was wiederum die nachgefragte Menge verringert.Da alternative Waren vergleichsweise billiger sind, werden die Kunden zu anderen Waren wechseln.
Preis eines guten fallenErhöht die tatsächliche Kaufkraft eines Verbrauchers, sodass Kunden mit dem gegebenen Budget mehr kaufen können.Macht es billiger als seine Substitute, was mehr Kunden anzieht und zu einer höheren Nachfrage führt.

Definition des Einkommenseffekts

Wenn der Preis einer Ware oder Dienstleistung sinkt, kann der Verbraucher die größere Menge mit der gleichen Menge oder der gleichen Menge mit weniger Geld kaufen. Auf diese Weise steigt die Kaufkraft des Verbrauchers insgesamt, was ihn dazu veranlasst, mehr von dieser Ware zu kaufen, deren Preis gesunken ist. Die Umkehrung trifft auch zu, dh eine Erhöhung des Preises einer Ware oder Dienstleistung führt aufgrund des Einkommenseffekts zu einem Verbrauchsrückgang.

Nehmen wir an, Herr Alex gibt die Hälfte seines Einkommens für den Einkauf von Lebensmitteln aus, und ein Rückgang des Lebensmittelpreises um 10% erhöht das ihm zur Verfügung stehende freie Geld, das er für den Kauf von weiteren Lebensmitteln oder etwas anderes seiner Wahl ausgeben kann.

Definition des Substitutionseffekts

Wenn der Preis einer Ware fällt, wird sie vergleichsweise billiger als eine andere Ware, die die Kunden dazu veranlasst, die Ware zu ersetzen, deren Preis für andere, derzeit relativ teure Waren gesunken ist. Infolgedessen steigt die Gesamtnachfrage der Ware, deren Preis gesenkt wurde, und umgekehrt. Dies wird als Substitutionseffekt bezeichnet, der sich aus der inhärenten Tendenz des Verbrauchers ergibt, relativ teure Güter durch billigere Waren zu ersetzen, nachdem der Effekt der Preisänderung auf den realen Einkommen eliminiert wurde.

Hauptunterschiede zwischen Einkommens- und Substitutionseffekt

Folgende Punkte sind bemerkenswert, wenn es um den Unterschied zwischen Einkommens- und Substitutionseffekt geht:

  1. Die Änderung der Nachfrage nach einer Ware, die durch die Änderung des Realeinkommens des Verbrauchers verursacht wird, wird als Einkommenseffekt bezeichnet. Ein Effekt aufgrund der Änderung des Preises einer Ware oder Dienstleistung, der den Verbraucher dazu veranlasst, Artikel mit höheren Preisen durch Artikel mit niedrigeren Preisen zu ersetzen, wird als Substitutionseffekt bezeichnet.
  2. Der Einkommenseffekt wird durch die Bewegung entlang der Einkommen-Verbrauchskurve dargestellt, die eine positive Steigung aufweist. Anders als der Substitutionseffekt, der durch die Bewegung entlang der Preis-Verbrauchskurve dargestellt wird, die eine negative Steigung aufweist
  3. Der Ergebniseffekt resultiert aus der Freisetzung von Erträgen, während der Substitutionseffekt durch relative Preisänderungen entsteht.
  4. Der Einkommenseffekt zeigt die Auswirkungen eines Anstiegs oder Abfalls der Kaufkraft auf den Verbrauch. Im Gegensatz dazu spiegelt der Substitutionseffekt die Veränderung des Verbrauchsmusters eines Artikels aufgrund von Preisänderungen wider.
  5. Der Ergebniseffekt eines Anstiegs des Preises einer Ware ist der Rückgang der Ermessensgewinne, der zu einer Abnahme der nachgefragten Menge führt. Im Gegensatz dazu besteht der Substitutionseffekt des erhöhten Preises einer Ware darin, dass die Verbraucher weniger kostspielige Alternativen kaufen.
  6. Der Ergebniseffekt eines Preisverfalls einer Ware besteht darin, dass sich die Kaufkraft der Kunden erhöht, so dass die Kunden mit demselben Budget mehr kaufen können. Umgekehrt besteht der Substitutionseffekt eines Preisverfalls bei einer Ware darin, dass die Ware billiger wird als ihre Substitute, was mehr Kunden anzieht und zu einer höheren Nachfrage führt.

Fazit

Vereinfacht ausgedrückt bezieht sich der Einkommenseffekt auf den Effekt der Änderung des Realeinkommens der Konsumenten, während der Substitutionseffekt die Substitution eines Produkts durch ein anderes als Folge der Änderung des relativen Preises einer Ware bedeutet. Dies sind die zwei Komponenten, die die Änderung des Preises einer Ware auf das Konsumverhalten beeinflussen. Der Ansatz von Hicksian und Slutksy zerlegen den Gesamtpreiseffekt in die zwei Effekte, dh Einkommens- und Substitutionseffekte.

Top