Empfohlen, 2020

Tipp Der Redaktion

Unterschied zwischen Umsatz und Gewinn

Einnahmen sind die Einnahmen, die die Geschäftseinheit im Tagesgeschäft erwirtschaftet, dh aus dem Verkauf von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen an die Kunden. Gewinn bezieht sich dagegen auf den finanziellen Gewinn des Unternehmens, dh wenn der durch den Verkauf von Waren erzielte Betrag den Betrag übersteigt, der für den Kauf oder die Herstellung von Waren aufgewendet wird; Das Ergebnis wäre Gewinn. Es gibt zwei Arten von Gewinn, nämlich den Bruttogewinn und den Nettogewinn.

Wenn der Umsatz das Rückgrat ist, dann ist der Gewinn das Herzblut des Unternehmens. Beide sollten für das langfristige Überleben, Wachstum und die Expansion des Unternehmens Hand in Hand gehen. Zwischen Umsatz und Gewinn besteht ein direkter Zusammenhang, dh je höher der Umsatz, desto größer der Gewinn und umgekehrt.

Lesen Sie den Artikel durch, um die Unterschiede zwischen Umsatz und Gewinn zu verstehen.

Inhalt: Umsatz vs. Gewinn

  1. Vergleichstabelle
  2. Definition
  3. Hauptunterschiede
  4. Beispiel
  5. Wege zum Increment
  6. Fazit

Vergleichstabelle

VergleichsgrundlageEinnahmenProfitieren
BedeutungErträge aus verschiedenen Aktivitäten wie Verkauf von Waren, erbrachten Dienstleistungen usw. während eines Zeitraums.Überschuss nach Abzug der Kosten für Vorleistungen, sonstige Aufwendungen und Steuern ist Gewinn.
InterdependenzDer Umsatz ist unabhängig vom Gewinn.Der Gewinn ist vom Umsatz abhängig.
BedeutungFür das ultimative Wachstum eines Unternehmens ist der Umsatz ein Muss, denn ohne dieses kann das Unternehmen keinerlei Gewinn erzielen.Der Gewinn ist die Belohnung für das Risiko, das der Unternehmer in der Wirtschaft eingeht, und wird für das Wachstum des Geschäfts sowie für die Bewältigung künftiger Eventualverbindlichkeiten verwendet.
TypenBetriebsgewinn, nicht betrieblicher Erlös.Bruttogewinn, Nettogewinn.

Definition von Umsatz

Einnahmen sind die Beträge, die das Unternehmen aus dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen und aus der Erbringung sonstiger täglicher Geschäfte erhält. Wenn der Umsatz aus Verkäufen generiert wird, wird dies als "Umsatz" bezeichnet .

Einnahmen sind das Herzblut des Unternehmens, da es dabei hilft, die fixen und variablen Ausgaben des Unternehmens zu decken. Es hilft dem Unternehmen, sein Geschäft effektiv und effizient zu führen. Im Folgenden sind die Umsatzarten aufgeführt:

  • Betriebsertrag
    Der Umsatz, der aus der normalen Geschäftstätigkeit generiert wird, wird als operativer Ertrag bezeichnet, z. B. Umsatz.
  • Nicht betrieblicher Umsatz
    Die Einnahmen, die durch andere Aktivitäten des Geschäfts generiert werden, die nebeneinander laufen, werden als nicht operative Erträge bezeichnet, z. B. Zinsen, Steuern, Dividenden, Mieten usw.

Definition von Gewinn

Der Gewinn ist die Belohnung für das Risiko, das ein Unternehmer für die Führung seines Geschäfts eingeht, dh die Rendite der von ihm getätigten Investitionen. Dies ist für das Wachstum und das langfristige Überleben jedes Unternehmens von wesentlicher Bedeutung. Der Erfolg des Unternehmens hängt nur von seiner Ertragskraft ab.

Der Gewinn kann nach Abzug mehrerer Ausgaben wie z. B. Handelskosten, Büro- und Verwaltungskosten, Vertriebs- und Vertriebsgebühren, Steuern, Zinsen, Dividenden usw. erzielt werden. Nachfolgend sind die Gewinnarten aufgeführt:

  • Bruttoertrag
    Der nach Abzug der Handelskosten vom Umsatz erzielte Gewinn wird als Bruttogewinn bezeichnet.
  • Reingewinn
    Der nach Abzug der Büro- und Verwaltungskosten, Vertriebskosten und sonstigen Aufwendungen von den Einnahmen erzielte Gewinn ist der Nettogewinn.

Hauptunterschiede zwischen Umsatz und Gewinn

  1. Der Umsatz ist der Betrag, den das Unternehmen durch verschiedene Handelsaktivitäten erhält, während der Gewinn der verbleibende Überschuss ist, nachdem alle Arten von Ausgaben und Kosten reduziert wurden.
  2. Einnahmen sind notwendig, um das Geschäft effizient und effektiv zu führen. Auf der anderen Seite ist Profit für das langfristige Überleben und Wachstum des Unternehmens notwendig.
  3. Der Umsatz ist in keiner Weise vom Gewinn abhängig, der Gewinn ist jedoch vom Umsatz abhängig. Mit anderen Worten, je mehr Einnahmen erzielt werden, desto höher ist der Gewinn.

Beispiel

Da ein Unternehmen Autos verkauft, wird der aus dem Verkauf eines Autos erhaltene Betrag als Umsatz betrachtet. Wenn der Umsatz jedoch die Produktionskosten übersteigt (z. B. Material, Gehalt, Beleuchtungskosten, Versicherung, Steuern usw.), handelt es sich um eine Profitieren.

Möglichkeiten zur Erhöhung des Umsatzes:

  • Bieten Sie ein Qualitätsprodukt zu günstigen Preisen an.
  • Angebot Rabatte
  • Verbreitung von Wissen über Waren und Dienstleistungen durch Werbung.
  • Bieten Sie Kundendienstleistungen an.
  • Rabatte anbieten
  • Arbeitsbereich erweitern.
  • Faire Preise berechnen.

Wege zur Erhöhung des Gewinns:

  • Entfernen Sie unnötige Kosten.
  • Geben Sie weniger Rabatt.
  • Verwenden Sie Warenwirtschaftssysteme.
  • Verschwendung vermeiden
  • Nehmen Sie Rabatte von Lieferanten.
  • Erhöhen Sie den Preis wo immer nötig.
  • Neue Kunden und Märkte finden.
  • Fügen Sie neue Produktlinien hinzu.

Fazit

Nun, aus der obigen ausführlichen Diskussion ist es ziemlich klar, dass sich diese beiden Begriffe Umsatz und Gewinn voneinander unterscheiden, aber es ist auch richtig, dass der Gewinn von den Einnahmen stammt. Für den Erfolg eines Unternehmens ist es daher wichtig, dass beide gleichzeitig wachsen.

Top