Empfohlen, 2020

Tipp Der Redaktion

Speichern von Remotedesktop-Anmeldeinformationen in Windows verhindern

Mit der Remotedesktopverbindung unter Windows können Sie sich an einem beliebigen Remote-PC anmelden und auf alle Programme, Dateien und Netzwerkressourcen zugreifen, als würden Sie tatsächlich vor dem Remote-Computer sitzen.

Wir haben bereits beschrieben, wie Sie den Remote-Desktop auf einem Windows 7/8/10-Computer richtig konfigurieren und wie Sie Ihren Router so einrichten, dass Sie von außerhalb Ihres Netzwerks auf einen lokalen Computer zugreifen können.

In Windows speichert die Remotedesktopverbindung standardmäßig Ihre Remotedesktop-Anmeldeinformationen. Dies kann ein Sicherheitsrisiko darstellen, insbesondere wenn Sie den Computer freigeben, den Sie zur Anmeldung beim Remote-Computer verwenden. In diesem Beitrag wird erläutert, wie Sie die Einstellung deaktivieren, mit der Windows Ihre Anmeldeinformationen speichern kann.

Speichern von Remotedesktop-Anmeldeinformationen deaktivieren

Um auf die Remotedesktopverbindung zuzugreifen, öffnen Sie das Startmenü, wählen Sie Alle Programme, öffnen Sie den Ordner Zubehör und klicken Sie auf Remotedesktopverbindung . Oder klicken Sie einfach auf Start und geben Sie den Remote-Desktop ein.

Auf der Registerkarte " Allgemein" des Dialogfelds "Remotedesktopverbindung" befindet sich ein Kontrollkästchen mit dem Namen " Berechtigung zum Speichern von Anmeldeinformationen" . Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Sie Windows mitteilen, wenn Sie im nächsten Dialogfeld Ihre Anmeldeinformationen angeben, um die von Ihnen eingegebenen Anmeldeinformationen zu speichern.

Um die Remotedesktopverbindung zu schließen, ohne eine Verbindung zu einem Remotecomputer herzustellen, klicken Sie auf die Schaltfläche X in der rechten oberen Ecke des Dialogfelds.

Wenn Sie die Anmeldeinformationen von Windows nicht mehr speichern möchten, wenn Sie sich an einem Remote-Computer anmelden, klicken Sie auf die Schaltfläche Start und geben Sie " gpedit.msc " (ohne Anführungszeichen) in das Feld " Programme und Dateien suchen " ein. Wenn Windows die Datei gpedit.msc findet, drücken Sie entweder die Eingabetaste oder klicken Sie auf den Link. Beachten Sie, dass diese Option in der Starter- oder Home-Edition von Windows nicht verfügbar ist.

Das Dialogfeld Editor für lokale Gruppenrichtlinien wird angezeigt. Navigieren Sie in der Baumstruktur im linken Bereich zum folgenden Element:

 Benutzerkonfiguration | Administrative Vorlagen | Windows-Komponenten | Remotedesktopdienste 

Wählen Sie unter Remote Desktop Services den Eintrag Remote Desktop Connection Client aus . Doppelklicken Sie in der Einstellungsliste rechts auf die Einstellung Kennwörter dürfen nicht gespeichert werden .

Aktivieren Sie im angezeigten Dialogfeld das Optionsfeld Aktiviert.

Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld für die Einstellung Kennworte nicht zulassen zu schließen .

Um das Dialogfeld " Lokaler Gruppenrichtlinien-Editor" zu schließen, wählen Sie im Menü " Datei" die Option " Beenden" .

Das Kontrollkästchen Anmeldeinformationen speichern im Dialogfeld Remotedesktopverbindung ist weiterhin verfügbar. Wenn Sie jedoch eine Verbindung herstellen und Sie nach Ihren Anmeldeinformationen gefragt werden, können Sie Windows nicht anweisen, die von Ihnen eingegebenen Anmeldeinformationen zu speichern. Genießen!

Top