Empfohlen, 2020

Tipp Der Redaktion

Kampf der 7-Zoll-Tablets: iPad Mini gegen Nexus, Fire und Tab 2

Das mit Spannung erwartete iPad Mini ist endlich da, kleiner, dünner und leichter als sein großer Bruder und boomt bereits. Aufgrund der Bildschirmgröße und der Spezifikationen steht das iPad Mini in direkter Konkurrenz zu den Größen Nexus 7, Kindle Fire HD und Galaxy Tab 2 7.0, die beide ein beeindruckendes technologisches Stück sind. Ein Vergleich zwingt zwangsläufig zu einem Blick auf die wichtigsten Spezifikationen der vier Tablets.

Wo das iPad Mini die Konkurrenz übertrumpft

Der offensichtliche Reiz eines Apple-Produkts liegt in seinen physischen Aspekten. In dieser Hinsicht überzeugt das iPad Mini dank seiner bemerkenswerten Stärke von lediglich 7, 2 mm, während die anderen fast 10, 5 mm dick sind. Das iPad Mini ist auch um mindestens 30 Gramm leichter als die anderen.

Ein weiterer Sieg für den Mini ist die Kamera-Sparte, in der es nicht nur eine, sondern zwei hochwertige Kameras gibt, die beide für Videoaufnahmen ausgestattet sind. Das Nexus 7 und das Kindle Fire HD verfügen über keine Sekundärkameras, und ihre Hauptkameras entsprechen nicht der 5MP-Probe des Mini. Das Galaxy Tab 2 7.0 hingegen verfügt sowohl über eine Front- als auch eine Rückfahrkamera, steht jedoch aufgrund von Sensoren mit geringerer Qualität, geringerer Auflösung und langsamer Videoaufzeichnung an zweiter Stelle.

Auf der Konnektivitätsseite bietet der Mini 4G-LTE-Versionen an, ist aber ansonsten mit dem Tab 2 vergleichbar, während die anderen nicht in Mobilfunk-Make-ups erhältlich sind. Der Lightning-Port ist zwar ein Standard, er ist jedoch auch ein exklusives Merkmal des Mini.
Darüber hinaus eignen sich die 64-GB-Modelle des Mini möglicherweise für Verbraucher, die einen größeren internen Speicher suchen als die anderen drei, die bis zu 32 GB bieten. Die Registerkarte 2 kompensiert dies jedoch, indem die microSD-Erweiterung bis zu 32 GB ermöglicht wird.

Wo der Nexus und Kindle herrschen

Das Kindle Fire HD und das Google Nexus 7 sind in der Ausstellungsabteilung fulminante Gewinner. Apple ist mit der Anzeigequalität des Mini ins Wanken geraten, vielleicht weil Dickenprobleme die Verwendung des Retina-Displays verhinderten. Auch die Bildschirmauflösung ist enttäuschend. Was das Galaxy Tab 2 angeht, hat das Display eine etwas niedrigere Auflösung als das Mini, und seine Pixeldichte - ein zuverlässigeres Merkmal - ist etwas höher, liegt aber bei weitem nicht so hoch wie bei den anderen beiden. Dies bedeutet, dass der Fire HD und der Nexus 7 eine schärfere, lebendigere Bild- und Videoanzeige bieten als der Tab 2 und der Mini. Insbesondere die Amazon-angepasste Android-Version des Kindle bietet ein schnelles, reibungsloses Lesen und Anzeigen.

Das Nexus 7 verfügt über den besten Prozessor unter den vier Modellen, seine Quad-Core-Cortex-A9-CPU liegt den Dual-Core-Exemplaren der anderen vor. Mit dieser und der ULP GeForce GPU ist der Nexus 7 auf ein intensives Spielerlebnis eingestellt.

Das Samsung Galaxy Tab 2 7.0 bietet zwar für die restlichen Tablets keine auffälligen Funktionen wie die oben genannten, bietet jedoch eine Reihe solider, zuverlässiger Spezifikationen, die Galaxy Tab-Benutzer schon lange begeistert haben. An dieser Version des Tabs ist nicht viel zu bemängeln. Mit einzigartigen Funktionen wie USB-on-the-go-Unterstützung, Möglichkeiten für microSD-Erweiterungen und der von Samsung gefeierten TouchWiz UX-Benutzeroberfläche wird die Weiterfahrt fortgesetzt.

Das Urteil

Ein einstimmiges Urteil zu erzielen, ist unpraktisch und unfair, allein aufgrund der sehr unterschiedlichen Marktphilosophien, die diese Tafeln vertreten. Das iPad Mini und das Kindle Fire HD konzentrieren sich eindeutig darauf, auf ihren Ökosystemen, dem von Apple und Amazon, aufzubauen. Verbraucher, die bereits andere Geräte und Dienste von diesen Unternehmen haben - iPhone, Macbooks, Amazon-Mitgliedschaften usw. - werden diese Modelle definitiv bevorzugen. Dasselbe gilt weitgehend für das Galaxy Tab 2 7.0, das für diejenigen, die gute Erfahrungen mit der Samsung-Android-Kombination gemacht haben, das Modell der Wahl sein wird. Das Nexus 7 wird vor allem an diejenigen gerichtet sein, die ein mobiles Palmtop-Spiel suchen, das alle Internet- und Multimedia-Vorteile eines Jelly Bean-Tablets bietet.
Die endgültige Kaufentscheidung hat viel mit dem Preis zu tun, und wie diese Tablets in dieser Hinsicht miteinander vergleichen:

● iPad Mini-Preis in Indien: ab 26700 INR (16 GB, Wi-Fi)
● Preis für Google Nexus 7 in Indien: INR 16050 (16 GB)
● Kindle Fire HD-Preis in Indien: INR 16611 (16 GB), INR 20571 (32 GB)
● Preis für Galaxy Tab 2 in Indien: 17999 INR ( 16/32 GB, Wi-Fi + 3G)

Der Mini ist deutlich teurer als die anderen Modelle, was für Benutzer mit Budgeteinschränkungen wahrscheinlich ein Faktor ist. Für iOS-Fans ist der Mini eine gute Anschaffung, vorausgesetzt, sie besitzen noch kein iPad. In diesem Fall ist die Entscheidung schwieriger. Das Nexus, das Kindle und das Tab 2 sind ähnlich teuer und werden ihre relevanten Marktsegmente anziehen, die den Android-Faktor gemeinsam haben.

Bild mit freundlicher Genehmigung: vouchercodes.co.uk

Top