Empfohlen, 2020

Tipp Der Redaktion

Unterschied zwischen persönlichem Verkauf und Verkaufsförderung

Promotion ist definiert als eine Reihe von Aktivitäten, die den potenziellen Käufern die Vorteile des Produkts mitteilen, um sie anzuziehen und zum Kauf anzuregen. Dazu gehören Aktivitäten wie Direktmarketing, Verkaufsförderung, persönlicher Verkauf, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. All dies wird als Sales-Push-Strategie betrachtet. Personal Selling wird als Werbemittel beschrieben, bei dem ein Vertriebsmitarbeiter das Produkt den potenziellen Kunden vorstellt und sie durch direkten Besuch über seine Qualität und Funktion informiert.

Die Verkaufsförderung hingegen nutzt Systeme, Angebote und Anreize, die den Umsatz kurzfristig steigern. Es wird auch als "unter den Linienaktivitäten" bezeichnet. Es gibt einige Unterschiede zwischen dem persönlichen Verkauf und Verkaufsförderung wurde in diesem Artikel zusammengestellt. Guck mal.

Vergleichstabelle

Basis für den KundenPersönlicher VerkaufVerkaufsförderung
BedeutungPersonal Selling ist ein Marketinginstrument, bei dem der Verkäufer den Kunden die Waren präsentiert und zum Kauf auffordert.Bei der Verkaufsförderung handelt es sich um eine Reihe nicht-persönlicher Marketingaktivitäten, die zur Einleitung des Verkaufs von Produkten und Dienstleistungen durchgeführt werden.
FolgeLangfristige UmsatzsteigerungKurzfristige Umsatzsteigerung
Kosten beteiligtHochVergleichsweise weniger
KommunikationAngesicht zu AngesichtIndirekt
KundenWenigeViele
Anreizprogramme und AngeboteNicht immer anwesendImmer anwesend
Art des ProduktsKundenspezifisch und technisch komplexStandardisiert und leicht verständlich
Methode für welche Art von ProduktHochwertigNiedriger Wert

Definition des persönlichen Verkaufs

Unter Personal Selling versteht man die Demonstration von Produkten und Dienstleistungen für potenzielle Kunden und deren Kauf. Wird auch als Salesmanship bezeichnet. Es ist ein wechselseitiger Prozess, bei dem sowohl Käufer als auch Verkäufer Nutzen ziehen.

Dabei handelt es sich um eine persönliche Interaktion zwischen dem potenziellen Kunden und dem Vertriebsmitarbeiter, wobei der Verkäufer dem Kunden die Waren anzeigt, seine Merkmale und seinen Nutzen beschreibt, seine Funktionsweise demonstriert, die Fragen des Kunden beantwortet, den verfügbaren Preis und Rabatt angibt und sie dazu überredet Kauf es. Bei dieser Art des Verkaufs erhält der Kunde die vollständigen Informationen über das Produkt und kann diese physisch überprüfen, um eine Entscheidung zu treffen. Oft werden direkte Besuche bei den Kunden durchgeführt, um den Verkauf zu fördern.

Mit Hilfe dieses Tools kann die Nachricht an jeden Kunden separat übermittelt werden, und eine sofortige Antwort ist bei ihnen verfügbar. Neben der Markterweiterung entsteht auch die Nachfrage nach einem Produkt. Diese Art des Verkaufs kann in Saree-Läden, elektronischen Läden, Autohäusern usw. gesehen werden.

Definition von Verkaufsförderung

Verkaufsförderung bezieht sich auf ein Marketinginstrument, das bei der Initiierung von Verkäufen hilft, indem ein spezielles Anreizsystem für einen begrenzten Zeitraum eingesetzt wird, um die potenziellen Kunden des Zielmarktes zu einer Aktion zu locken.

Bei dieser Verkaufsmethode steht das Angebot den Kunden nur für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung und nicht während des ganzen Jahres, dh nur für Festivals oder besondere Anlässe oder zum Ende der Saison oder zum Jahresende. Es umfasst alle anderen Aktivitäten als Werbung und persönlichen Verkauf, bei denen der Verkauf des Produkts erhöht wird, und zwar bis zu 50% Rabatt, Weihnachtsverkauf, 20% Aufschlag auf 1 kg Packung, kostenlose Geschenke usw.

Verkaufsförderungsaktivitäten

Es gibt eine Reihe von Vorteilen der Verkaufsförderung, da sie die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf sich zieht und den Verkauf in kurzer Zeit steigert. Darüber hinaus erweist sich dieses Instrument als vorteilhaft für die Beseitigung des Überbestands. Die in dieser Methode verwendeten Werkzeuge sind wie folgt:

  • Preis vom Angebot
  • Kostenlose Proben
  • Scratch und Angebot gewinnen
  • Bonusangebot
  • Gutscheine
  • Geld zurück Angebot
  • Umtauschangebot

Hauptunterschiede zwischen persönlichem Verkauf und Verkaufsförderung

Im Folgenden sind die Hauptunterschiede zwischen persönlichem Verkauf und Verkaufsförderung aufgeführt

  1. Personal Selling ist ein Element des Werbemixes, bei dem der Verkäufer den Kunden besucht und die Waren anzeigt, um den Kauf einzuleiten. Verkaufsförderung ist ein Instrument zur Stimulierung des Verkaufs, indem Anreize zur Kundengewinnung eingesetzt werden.
  2. Der Effekt des persönlichen Verkaufs zeigt sich langfristig, wenn der Umsatz steigt. Umgekehrt können Verkaufsförderungsaktivitäten kurzfristig zu einem sofortigen Umsatzwachstum führen.
  3. Persönliches Verkaufen ist im Vergleich zur Verkaufsförderung ein teures Werkzeug.
  4. Beim persönlichen Verkauf handelt es sich um eine persönliche Interaktion zwischen dem potenziellen Käufer und dem Vertreter des Unternehmens, die nicht im Fall der Verkaufsförderung erfolgt.
  5. Beim persönlichen Verkauf ist die Marktgröße gering, weshalb es nur wenige Kunden gibt. Im Gegensatz zur Verkaufsförderung, bei der die Marktgröße groß ist, gibt es eine Anzahl potenzieller Kunden.
  6. Das Hauptinstrument der Verkaufsförderung sind die Anreizsysteme und Angebote, diese werden jedoch beim persönlichen Verkauf nicht verwendet.
  7. Persönliches Verkaufen wird verwendet, wenn der Produktwert hoch ist und schwer zu verstehen ist, während bei Verkaufsförderung der Produktwert vergleichsweise niedrig und einfach zu verwenden ist.

Fazit

Ziel des persönlichen Verkaufs ist es, Informationen über das neue oder bestehende Produkt bereitzustellen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, die Nachfrage nach dem Produkt zu erzeugen und sie zu Stammkunden zu machen. Durch die Verkaufsförderung erhält der Kunde Produkte zu vernünftigen Preisen und hilft dabei, die Kunden langfristig zu binden.

Top